Stadtrat Pierre Tchokoute Tchoula, Stadtratskandidatin Maria Unterschütz und Sportdezernent Uwe Franz  Stadtrat Pierre Tchokoute Tchoula und Stadtratskanidatin Maria Unterschütz freuten sich gemeinsam mit zahlreichen Vertretern der Wormser Sportfamilie über ein hochkarätig besetztes Podium beim Sportdialog der Wormser SPD in der Kapelle des Parkhotels Prinz Carl. Minister Roger Lewentz, Sportdezernent Uwe Franz, Unterbezirksvorsitzender Jens Guth und SPD-Fraktionsvorsitzender Timo Horst sprachen zur Zukunft des Sportes ebenso rege wie auch der Vorsitzende des Wormser Stadtsportverbandes Joachim Decker und die stellvertretende Vorsitzende des TV 1863 Leiselheim e.V. Uschi Kestler.

Minister Roger Lewentz und Fachleute des Sports beim SPD-Sportdialog in der Kapelle.„Sport ist in Rheinland-Pfalz die größte Bürgerinitiative“, erklärte Roger Lewentz als Landesminister des Innern, für Sport und Infrastruktur sowohl im Hinblick auf die Mitgliederstärke der Sportvereine als auch deren ehrenamtliches Engagements. „Trotz der rheinland-pfälzischen Schuldenbremse haben wir im Sport keine Mittel gekürzt“, unterstrich Lewentz. Der Sport in Rheinland-Pfalz werde jährlich mit rund 30 Millionen Euro gefördert. Zu Recht, denn Sport diene zum Beispiel der Gesundheit, überwinde Sprachbarrieren und könne schichten- und milieuübergreifend integrierend wirken. „Entsprechend legen wir großen Wert darauf, dass unsere Sportvereine gemäß des Landessportfördergesetzes weiterhin Sporthallen und -anlagen unentgeltlich nutzen können“, verdeutlichte Roger Lewentz den hohen Stellenwert des Sports in Rheinland-Pfalz.

Westend-Realschule noch ohne neue Turnhalle

Nach knapp 120 Tagen im Amt als Sport- und Baudezernent stellte Uwe Franz einmal mehr fest, wie sehr sein Herz für den Sport schlägt - als ein Ausgleich für die fordernde Aufgabe als Baudezernent. Mit rund 100 Vereinen und circa 31.000 Mitgliedern belege Worms im Vergleich eine Spitzenposition. „Sport ist eine Grundlage für eine lebenswerte Stadt “, hob Franz ebenso hervor wie die anstehende Aufgabe, für Kinder und Jugendliche besonders die Schulsportanlagen erneuern zu müssen. „Gemeinsam mit dem Stadtsportverband und dem Sportausschuss werden wir Prioritäten setzen, um bestehende Engpässe abzubauen - so verfügt etwa die Westend-Realschule über keine eigene Sporthalle“, so Franz.

Lehrschwimmbecken für Poseidon & Co erhalten

Sorgen bereitete Manfred Pfeiffer als Poseidon-Vorsitzender ein Ende des Lehrschwimmbeckens im Keller der Elo-Turnhalle, sobald vor Ort gehandelt werde. Nach Angaben des Sport und Baudezernenten Uwe Franz bleibt das Lehrschwimmbecken beim Elo allerdings solange erhalten, bis das Lehrschwimmbecken der Geschwister-Scholl-Schule wieder zur Verfügung stünde. Eine Landesförderung für die Geschwister-Scholl-Schule sei sogar bereits zugesagt. „Außerdem haben wir heute den Antrag für den Schulsport der Paternusschule beim Land eingereicht“, berichtete Franz. Erfreulich sei ebenfalls, dass das Land im Falle des Wormatia-Rasens bereits einen Zuschuss in Aussicht gestellt habe.

Abschließend betonte Sportdezernent Uwe Franz, Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen der Wormser Sportvereine gerne zu besuchen, um den bereits begonnenen Dialog fortzusetzen und zu vertiefen.

nächste Termine

23. Juli 2018
18:30 Uhr
OV Worms-West Vorstandssitzung

Herzlich Willkommen

Hallo herzlich Willkommen,

ich freue mich, dass Sie sich auf unserer Homepage befinden und sich für unsere Arbeit interessieren.

Unser Ortsvereinsvorstand kümmert sich um die Menschen im Wormser Westen.

Wir sind im Stadtrat, dem Innenstadtausschuss und der Gewerkschaft ver.di vertreten und engagieren uns  in vielen kulturellen und sozialen Vereinen.
Wir treffen uns einmal im Monat und beschäftigen uns mit den unterschiedlichsten Themen wie  z.B. Wohnungs- und Straßenbau und Unterstützung sozialer Projekte.

Und wir sind für unsere Mitglieder da!

Falls Sie mehr über uns erfahren möchten, nehmen Sie direkt Kontakt zu mir auf.


Ich würde mich freuen.

Ihre
Maria Unterschütz

 

Zum Seitenanfang